Sie sind hier: Projekt Chance

Das Projekt Chance

Zur Trennung junger Gefangener von älteren und zur Durchführung eines altersgerechten, persönlichkeitsbildenden Erziehungsprogramms werden seit Herbst 2003 zwei innovative Einrichtungen des Jugendstrafvollzugs in freien Formen betrieben (vgl. § 7 Abs. 1, Buch 3 Jutizvollzugsgesetzbuch).

Träger sind Projekt Chance e. V. mit dem Christlichen Jugenddorfwerk Deutschlands e. V. als Betreiber und Seehaus e. V.. Die Einrichtungen im Kloster Creglingen-Frauental und im historischen "Gutshof Seehaus Leonberg" haben jeweils 15 Plätze für junge Gefangene aus der Justizvollzugsanstalt Adelsheim oder anderen Einrichtungen des Jugendstrafvollzugs in Baden-Württemberg.

Mit einer großzügigen Anschubfinanzierung durch die Baden-Württemberg Stiftung und seit 2009 mit Mitteln aus dem Justizhaushalt (Tagessatz: 203 €) geht es schwerpunktmäßig um schulische und berufliche Bildung, Berufsfindung, soziales Training, Sport, Freizeitpädagogik und um eine gute Nachsorge im Sinne eines Integrationsmanagements.

Im Schnittpunkt zwischen Jugendstrafvollzug und Jugendhilfe wird das Projekt Chance bundesweit beachtet und mit ermutigenden Ergebnissen wissenschaftlich begleitet. Bislang wurden ca. 200 junge Gefangene seit Gründung von Projekt Chance in den Einrichtungen aufgenommen.

In den Jahren 2006 und 2007 wurden beide Einrichtungen in der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“ für Einfallsreichtum, schöpferische Leidenschaft und visionäres Denken ausgezeichnet.